Modekiez Home Tipps Kleider Nachhaltigkeit

zurück

Nachhaltigkeit

Bild Schild: Nachhaltigkeit hat Zukunft! Mit einem nachhaltigen Konsumverhalten jeder kann einen Beitrag für die Zukunft leisten!

In Zeiten der Umweltzerstörung und des Klimawandels wird es immer wichtiger zu überlegen, was dagegen getan werden kann. Fakt ist, dass es nicht die Regierungen sind, auf die man sich dabei verlassen sollte, sondern dass es in der Macht jeder Einzelnen und jedes Einzelnen steht, mit einem nachhaltigen Konsumverhalten einen Beitrag für eine bessere Umwelt zu leisten. Nachhaltiger Konsum bedeutet einen großen Schritt für die Zukunft unserer Umwelt und spart dabei auch noch Geld. Das Tolle dabei ist, Konsumverzicht liegt voll im Trend!

Nachhaltigkeit in Zeiten des Klimawandels

Bis vor wenigen Jahren war der Begriff Nachhaltigkeit vielen Menschen noch nicht sehr geläufig. Doch sieht man sich die stetig wachsenden Müllberge an, die einen großen Teil zur Umweltverschmutzung beitragen, wird klar, dass Mensch ihr Konsumverhalten deutlich überdenken müssen.

Der dadurch verursachte Klimawandel, der dazu führt, dass die größten Wasservorräte, in Form von Eis am Polarkreis, immer schneller schmelzen, diese im Meer verschwinden und gleichzeitig dadurch den Meeresspiegel anheben, sodass viele Inselbewohner im pazifischen Ozean ihr Land verlieren, wird früher oder später auch in unseren Breitengraden seine Auswirkungen zeigen. Viele Lebewesen verlieren durch das unbedachte oder auf Profit ausgerichtete Verhalten der Menschen ihre Lebensgrundlage und früher oder später wird es auch uns treffen.

Nachhaltiger Konsum ist mittlerweile eine Möglichkeit geworden, um die Folgen der Umweltzerstörung einzudämmen, um die Umwelt mit ihrer Artenvielfalt zu schützen und damit auch noch zukünftige Generationen in einer sauberen Landschaft ein gesundes Leben führen können. Zum nachhaltigen konsumieren gehört gut überlegt einzukaufen, anstatt auf kurzlebige und billig produzierte Produkte zu setzen.

Viele Gebrauchsgegenstände werden heutzutage so produziert, dass sie möglichst früh kaputt gehen oder an Qualität verlieren, damit man dieses Produkt möglichst rasch nachkaufen muss, um so die Geldwirtschaft am Leben zu erhalten. Dass bei diesem System Menschen in Billiglohnländern ausgebeutet werden, Materialien benutzt werden, die unter anderem auch gesundheitliche Schäden anrichten können und am Ende ein Müllberg übrig bleibt, der früher oder später nicht mehr zu bewältigen ist, wird hier meist nicht bedacht. Die Methode Nachhaltigkeit und nachhaltiger Konsum könnte zum Beispiel so aussehen, dass Gegenstände möglichst lange benutzt werden, sie gebraucht weitergegeben oder aber auch gebraucht gekauft oder getauscht werden.

Nachhaltiger Konsum und die Prinzipien des Konsumverzichts

Bild Nachhaltige Mode - Frau in der Natur Nachhaltige Mode - ein Trend wird immer weiter ausgebreitet

Früher wurde ein gutes Leben am Reichtum und am Wohlstand bemessen. In letzter Zeit wird dieser Reichtum immer öfter kritisiert, denn es stellt sich die Frage, ob Überfluss tatsächlich glücklich macht. Geht man in einen Billig-Diskont-Laden für Bekleidung, bekommt man vielleicht fünf T-Shirts für 20 Euro, doch oft leiert das minderwertige Material schnell aus, die genetisch veränderte Baumwolle beginnt mit zunehmenden Waschgängen zu stinken und am Ende schmeißt man sie allesamt weg. Die Produktion von Klamotten in den 1970er Jahren beispielsweise legte noch viel mehr Wert auf langlebige Qualität. Vergleicht man eine alte Jeans mit einer neuwertigen, werden die Materialunterschiede deutlich.

Möchte man etwas Gutes für die Umwelt und auch für den eigenen Geldbeutel tun, dann ist Konsumverzicht eine Möglichkeit um nachhaltig zu konsumieren. Beispielsweise können, statt ein neues Kleidungsstück zu kaufen, einfach einmal der Kleiderschrank überprüft werden, ob man nicht doch noch aus dem einen oder anderen Teil etwas machen kann. Anstatt ein Kleid mit einem Loch wegzuwerfen um sich dann ein neues zu kaufen, kann das Loch ganz leicht ohne große Schneiderqualifikationen wieder repariert werden.

Es gibt zahlreiche Second-Hand-Läden, die modische und qualitativ hochwertige Vintage Mode oder Markenkleidung für ein paar Euros verkaufen und so nachhaltige Mode anbieten. Und was gibt es schöneres, als an einem sonnigen Samstag Vormittag am nächstgelegenen Flohmarkt nach getragener Kleidung zu suchen, die einfach viel zu schön zum Wegwerfen ist und vielleicht der neue Trend von morgen sein könnte. Auch eine Kleidungstausch-Party unter Freunden ist lustig und ein witziger gesellschaftlicher Anlass, den Abend bei sich zuhause zu verbringen. Alle bringen ihre Kleidungstücke mit, die sie nicht mehr tragen möchten. Und dann wird probiert, getauscht und gelacht. Wenn wir ehrlich sind, haben wir meist viel zu viele Klamotten zuhause im Schrank. Ein guter Vorsatz und nachhaltiger Konsum wäre beispielsweise, sich ein Jahr lang keine neuen Kleider mehr zu kaufen und statt dessen nur noch zu tauschen oder einfach das zu tragen, was man hat.

Nachhaltige Mode: vom Trend der Nachhaltigkeit

Verfolgt man die Beiträge in Radios oder Zeitschriften, wird deutlich, dass sich ein Trend zur Nachhaltigkeit immer weiter ausbreitet. Tauschen und basteln ist "In", und es macht zu dem auch noch Spaß. Die Bewegung, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit besonders auseinandersetzt, nennt sich "Commons". Dabei geht es mehr um das gemeinschaftliche Nutzen von Ressourcen, um mehr Zeit miteinander zu haben, anstatt sich den Buckel krumm zu arbeiten. Vieles wird von Commons selbst hergestellt und alten und Second hand Produkten wird wieder neues Leben eingehaucht, indem es repariert oder umgestaltet wird.

Bild Nachhaltige Mode - Flohmark Für Modekiez.de steht nachhaltige Mode an der erster Stelle!

Viele Menschen, die sich der Commons-Bewegung anschließen, versuchen der ausbeuterischen Geldwirtschaft ein Schnippchen zu schlagen, indem sie exzessiv Konsumverzicht betreiben. Denn wenn die Nachfrage an unnützen Kleidungsstücken von der Stange sinkt, wird die Produktion früher oder später reduziert oder sogar eingestellt werden. Außerdem schafft nachhaltige Mode durch das Tauschen oder das Tragen alter Klamotten zu mehr Individualität der Einzelnen.

Einige Internet-Plattformen bieten deshalb schon einen Treffpunkt für Freunde nachhaltiger Mode, wie beispielsweise Modekiez.de - ein Marktplatz für Mode, Accessoires und Fashion, wo man gebrauchte Mode kaufen, verkaufen und tauschen kann. Für Modekiez.de steht nachhaltige Mode an erster Stelle. Die Betreiber des Marktplatzes möchten mit Modekiez.de einen Beitrag für eine bessere Umwelt leisten, damit diese nicht mehr mit neuen und minderwertigen Kleidern belastet wird.

Second Hand konsumieren bedeutet, dass wir uns wieder weg von dem Trend einer Wegwerfgesellschaft hin zu einem bewussten Umgang von Ressourcen bewegen. Einfach via Kleinanzeigen deinen Artikel inserieren und deinen Nachbar kontaktieren! Schnell, einfach, kostenlos und in deiner Nähe! Dabei spielt auch das Geld eine Rolle, denn je mehr wir ausgeben, desto mehr müssen wir dafür arbeiten. Konsumieren wir nachhaltiger, bleibt demnach auch mehr Zeit für das Miteinander sein, anstatt unnütze und zweifelhafte Bekleidung zu kaufen, die am Ende im Müll landet.

Nachhaltiger Konsum: sich selbst und anderen etwas Gutes tun

Bild Nachhaltige Mode - Frau auf dem Flohmarkt Nachhaltige und Second Hand Mode verschaffen einen Beitrag für eine bessere Umwelt

Wer sich dazu entscheidet, auf unnötige Kleider zu verzichten, tut sich nicht nur selbst etwas Gutes. Denn dies hat weitreichende, positive Folgen auf unsere Umwelt. Außerdem schaffen Tauschbeziehungen auch menschliche Beziehungen, die mehr Lebensfreude und gemeinsame Zeiten schaffen, anstatt einsam für den Arbeitgeber seine Zeit abzusitzen.

Nachhaltige und Second Hand Mode verschafft also nicht nur einen Beitrag für eine bessere Umwelt, sondern spart Geld und damit Zeit, um sich selbst und anderen etwas Gutes zu tun.

Wer sich für einen nachhaltigen Lebensstil entscheidet, tut immer ein gutes Werk!



Bildquelle 1: © Stauke / Fotolia.com

Bildquelle 2: © AlexAranda / Fotolia.com

Bildquelle 3: © PhotoSG / Fotolia.com

Bildquelle 4: © ilyashapovalov / Fotolia.com

Kleider Kleinanzeigen

Damen Kleid lang trägerlos schwarz Abendkleid Cocktailkleid Tubekleid Etuikleid Gr. S (36/38) NEU

Damen Kleid lang trägerlos schwarz Abendkleid Cocktailkleid Tubekleid Etuikleid Gr. S (36/38) NEU

Ich verkaufe ein wunderschönes Kleid.
NEU und ungetragen.
Marke: Cottelli Collection.
Größe:...

50 € VB

96515 Sonneberg

22.10.2017

Spitzenkleid blau Gr. 40 NEU

Verkaufe ein Spitzenkleid in blau.
Mit Unterrock und Reifrock.
Größe: 40. Neu.
Abholung in Saarbrücken oder 4,50 € Versand (nur Deutschland).

35 €

66111 Saarbrücken

22.10.2017

Sommerkleid Gr. 42.

Verkaufe ein Maxi Kleid, Gr. 42.
Weich fließende Viskose, knöchel-lang, kurzarm.
Blumenmuster.
Mit Bindegürtel hinten (macht eine schmale Taille), durchgehend geknöpft.
Das Kleid ist wie neu, in...

15 €

66111 Saarbrücken

22.10.2017

Tunika Kleid "Neu" mit Chiffon

super schönes Tunika Kleid. Oberteil aus Chiffon mit Blumenmuster. Rockteil aus blickdichtem Stretchstoff. Elegante taillierte Schnittform. Mit Ballonärmel ein echter Hingucker. Größe 36/38.
Länge:...

25 €

58332 Schwelm

22.10.2017

Div. Marken Sommerkleider lang Gr. 44 + 46 ** tlw. NEU! ** + Unterkleid lang weiß antistatisch von Südtrikot Made in Germany (u.v.a. Kleidung Gr. 34-50 + Schuhe Gr. 36-41 1. Hand - Vieles NEU/ungetragen!) - Versand möglich!

Div. Marken Sommerkleider lang Gr. 44 + 46 ** tlw. NEU! **
z.B. Trägerkleid lang Gr. 44 schwarz/weiß-geblümt mit komplett durchgehender Knopfleiste vorne + Schnürband hinten
** NEU ! **
+ Unterkleid...

VB

38102 Braunschweig

22.10.2017

Sommer Kleid "Neu" Größe 42/44

Ich biete dieses luftige Sommerkleid aus leichter Baumwolle an. Figurfreundlich weit und A-förmig geschnitten. Mit Deko Holzknöpfen.
Größe 42/44. Länge: ca.111 cm, Brustweite (ACHSEL ZU ACHSEL):...

23 €

58332 Schwelm

22.10.2017

Mehr Kleider Kleinanzeigen